Direkt zum Hauptbereich

Was sind Innovation Games? - Speedboat, Product Box und andere Spiele kennenlernen

Am 13. und 14. Februar 2014 findet ein Innovation Games Training in Stuttgart statt. Luke Hohmann hat vor ein paar Jahren nach Übungen gesucht, die er mit Kunden machen kann, um mehr über deren Wünsche zu erfahren. Herausgekommen ist ein Buch, das 13 solcher Übungen beschreibt und erklärt, wie man sie nutzt. Wer meint, dass es sich hierbei nur um lustige Übungen handelt, der irrt.


Ohne Spiele kein Wissen

Auf der AgileCologne hatten wir eine gute Session zum Thema Retrospektiven (/1/). Viele Scrum Master und Coaches nutzen dazu gern Spiele. Ich besuche zur Inspiration gern die Seite tastycupcakes.org. Ein Session-Teilnehmer merkte kritisch an, dass wir doch alle erwachsene Leute seien und wozu man dann diese Spielchen machen müsse.

Einhellige Antwort der erfahrenen Praktiker war, dass wir diese Spiele brauchen. Nicht, weil dann eine Sitzung lustiger und kurzweiliger wird, sondern weil wir ohne diese Spiele gar nicht an das Wissen herankommen. Und so ist das auch bei den Innovation Games.

Beispiel Speedboat

Innovation Games sind eine Reihe von Übungen (/2, 3/), die man mit Kunden spielt. Dazu plant man die Sessions so, dass man mehrere Übungen macht. Das Ergebnis aus einer Übung liefert den Input für die nächste. Beispielsweise ist Speedboat (dt. Rennboot) eine Übung, mit der man gut herausfindet, mit welchen Bereichen eines Produkts der Kunde unzufrieden ist.

Statt den Kunden lamentieren zu lassen, was alles doof ist, malt der Spielleiter ein Motorboot auf. Dieses Boot symbolisiert das Produkt. Das Boot ist eigentlich ganz schnell, doch es gibt verschiedene Anker, die es ausbremsen. Die Spieler sollen nun auf Post-its diese Anker benennen und an das Boot heften. Leichte Anker haben eine kurze Kette und hängen kurz unter dem Boot. Schwere Anker haben eine lange Kette. Immer wenn ein Spieler einen Anker anbringt, fragt der Spielleiter nach, in welcher Höhe Tiefe er den Anker anbringen soll. Nacheinander stellt jeder Spieler seine Anker, die unser schnelles Boot langsam machen. So lernen die Kunden voneinander und der Spielleiter bekommt ein besseres Verständnis für die Verbesserungsbereiche.

Scrum Teams können Speedboat auch gut für ihre Retrospektiven nutzen. Beim Common Sense Team benutzen wir es bei der Planung von Projekten, um Verbesserungspotenziale in den Arbeitsabläufen zu suchen. Dann symbolisiert das Boot nicht ein Produkt, sondern die internen Abläufe.

Was sind unsere Erfahrungen mit Speedboat?

Auch in sonst spiel-un-willigen Gruppen kann man Speedboat gut einsetzen. Es geht ja nicht ums Spielen oder um Zeit schinden. Die Spieler merken sofort, dass diese Übung sie dazu bringt, gute Ideen zu entwickeln. Sie sind oft erstaunt, welche Ideen und Sichtweisen Ihre Kollegen einbringen. Meist reicht uns für die Übung eine halbe Stunde. Mit Speedboat finden wir in einer halben Stunde mehr und bessere Ideen als in einer Stunde Diskussion.

Das Bild des Boots, das durch Anker ausgebremst wird, ist gut zu verstehen und löst beim Spieler viele Assoziationen aus. Das macht diese Übung zusätzlich interessant.

Warum ein eigenes Training für Innovation Games?

Hinter den Innovation Games steckt mehr. Um die Kundenzeit gut zu nutzen, sollte man einen Spielplan ausarbeiten. Welche Informationen brauche ich? Was will ich damit anfangen? Welche Spiele kann ich wann dazu spielen, um an sie zu kommen. Wie man einen Plan entwickelt, wird im Training erklärt.

Mir persönlich war wichtig, dass ich alle Spiele erst einmal selbst durchspiele, bevor ich sie mit meinen Kunden nutze. Das gibt mir Sicherheit und ich weiß besser, worauf ich achten muss.

Ich freue mich, dass wir Cesario Ramos und Adrie Dolman dazu gewinnen konnten, ein Innovation Games Training in Stuttgart abzuhalten. Sonst gibt es dieses Training in Europa nur in Utrecht und Paris. Ich freue mich, wenn ich ein paar unserer Leser beim Training treffe.

Mehr Informationen zum Training gibt es auf der Seite von Scrum Events: http://www.scrum-events.de/zertifizierungen/certifiedinnovationgamestraining/

Anmerkungen

Kommentare

  1. Bitte besucht auch das Blog von Felix Rüssel: http://www.agilerescue.de/innovation-games-training/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das neue Outlook - One Outlook - erster Eindruck

Microsoft hat ein Problem: Outlook ist nicht gleich Outlook. Da ist das gute alte Outlook in der Desktop-Version. Das ist das, womit fast alle von uns im Alltag arbeiten und worüber ich hier schon oft berichtet habe. Outlook auf dem MAC sieht aber anders aus. Outlook auf Mobilgeräten sowieso. Dann gibt's noch Outlook im Web. Kein Wunder, dass Microsoft das alles entwirren, verschlanken und vereinheitlichen möchte. Gelingt es? Hier die interessantesten Funktionen des neuen Outlooks . 

Kategorien in Outlook - für das Team nutzen

Kennen Sie die Kategorien in Outlook? Nutzen Sie diese? Wenn ja wofür? Wenn ich diese Fragen im Seminar stelle, sehe ich oft hochgezogene Augenbrauen. Kaum jemand weiß, was man eigentlich mit diesen Kategorien machen kann und wofür sie nützlich sind. Dieser Blogartikel stellt sie Ihnen vor.

Und jetzt alle zusammen! Teams - OneNote - Aufgaben - To Do

Ein Meeting jagt das nächste. Sich da nicht zu verzetteln, wird  im Zeitalter virtueller Besprechungen  noch anspruchsvoller. Kein Wunder, dass  im Zusammenhang mit Microsoft 365  zwei Fragen besonders häufig auftauchen: Wie dokumentiert man Besprechungen gut? Was hilft, offene Aufgaben nachzuhalten? Eine gute Lösung: Das in MS Teams integrierte OneNote-Notizbuch als gemeinsame Plattform auch für den Aufgabenüberblick zu nutzen.

E-Mail-Vorlagen gemeinsam nutzen (Outlook)

Mittlerweile wird praktisch alle Routine-Korrespondenz in Outlook erledigt. Was liegt da näher, als ein gutes Set von Vorlagen zu erstellen und diese gemeinsam in Team zu nutzen? Leider hat Microsoft vor diesen – an sich simplen – Wunsch einige Hürden gebaut.

Microsoft Teams: Die neuen Besprechungsnotizen - Loop-Komponenten

  Haben Sie in letzter Zeit in einer Teams-Besprechung die Notizen geöffnet? Dort sind inzwischen die Loop-Komponenten hinterlegt. Die sind zwar etwas nützlicher als das, was zuvor zur Verfügung stand. Trotzdem ist noch Luft nach oben. Und es gibt sogar einige ernstzunehmende Stolperfallen. Hier ein erster, kritischer Blick auf das was Sie damit tun können. Und auch darauf, was Sie besser sein lassen.

"Denn sie wissen nicht was sie tun ...! Freigeben und teilen in OneDrive und SharePoint und per E-Mail

Neuerdings können Sie bei Ihren E-Mails entscheiden, ob Sie den Anhang als Datei (Kopie) anhängen wollen oder einen Link senden. Doch was kann dieser Link? Wie sicher ist er? Wer kann was damit tun? Lesen Sie hier was sinnvoll ist und was weniger.

Outlook-Aufgabenliste: bitte nicht die Aufgaben des ganzen Teams!

Am Tag der Arbeit kommt eine Lösung, nach der ich schon so oft gefragt wurde: Wie schaffe ich es, dass meine Outlook-Aufgabenliste nur meine eigenen Aufgaben anzeigt und nicht auch die E-Mails, die meine Kollegen gekennzeichnet haben oder Aufgaben, die einfach in einem gemeinsamen Postfach stehen?

Das Ubongo Flow Game

Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.

Nie wieder Ärger mit Besprechungsserien in Outlook

Erstellen auch Sie Besprechungsserien in Outlook? Ärgern auch Sie sich manchmal darüber, wenn Sie etwas zu ändern haben? Falls nicht, versenden Sie entweder keine wiederkehrenden Outlook-Besprechungen (Serienterminen). Oder Sie ändern nie etwas daran. Dann ist dieser Artikel nichts für Sie. Lesen Sie aber bitte weiter, falls Sie sich schon immer mal gefragt haben, ob es eine Lösung gibt?