Direkt zum Hauptbereich

Mit einer Ideenliste Arbeits- und Schreibblockaden überwinden

Es gibt Probleme, die nur komische Leute wie Blogger oder Autoren haben. Es geht darum, dass man zu einer bestimmten Zeit einen Text fertig haben will und es fällt einem nichts ein. Entweder hat man keine richtige Idee oder man landet in Trivialitäten, die völlig uninteressant sind. Übertragen gilt das auch für andere Bereiche. Man will an etwas arbeiten und macht nur wenig Fortschritte. Nach einer Experimentierphase haben wir eine Lösung für uns gefunden.

Auch wenn Sie (noch) kein Blogger oder Autorin sind, haben Sie vielleicht schon mal die Erfahrung gemacht, dass Sie einen wichtigen Text abgeben wollen. Aber irgendwie haben sie keine Energie, den Marketingbericht oder den Vertrag fertig zu stellen. Bei Leuten, die Texte schreiben, nennt man es Schreibblockade (engl. writer's block). In anderen Bereichen nenne ich es mal gedankliche Arbeitsblockade.

Eine gute Antwort auf Schreibblockaden hat aus meiner Sicht Jerry Weinberg parat (/1/). Er wollte für seinen Garten eine schöne Natursteinmauer haben. Dazu hat er sich von verschiedenen Orten Feldsteine mitgenommen. Immer wenn er einen schönen Stein sah, hat er ihn mitgenommen. Deswegen nennt er seine Methode auch Feldsteinmethode.

Die ist ganz einfach: Immer wenn er eine Idee für einen Text hat, schreibt er sie sich sofort auf (der Feldstein). Wenn er sich dann an einen Artikel oder an ein Buch setzt, nimmt er sich die gesammelten Ideen vor und sortiert sie so lang, bis er eine gute Storyline hat. Und Weinberg hat sehr viele Bücher und Artikel geschrieben. Bei Youtube gibt es ein Video, in dem der Autor sein Vorgehen selbst erklärt. (Leider ist die Qualität des Videos nicht so gut).


So ähnlich machen wir es auch beim Teamwork-Blog. Wir haben eine Ideenliste, in die jeder schreibt. Wir werden nie alle Ideen bearbeiten können. Aber es macht Spass, sich die schönste Idee zu nehmen, wenn man etwas schreiben will. Das gibt Energie.

Ab und zu besteht die Gefahr, dass wir hochmotiviert doch nur Zeug schreiben, das langweilig ist. Bevor es zu zäh wird, ruft ein Autor den anderen an und diskutiert über seine Ideen. Mir fallen beim Reden viele neue Ideen ein oder mir fällt auf, wie unausgegoren ein Gedanke von mir war. Danach wird der Artikel verbessert oder gelöscht.

Auf diese Weise haben wir immer ein paar Artikel auf Vorrat. Im Redaktionsplan hat jeder einen Slot. Wenn es dann doch eng wird, weil das Geschäft gerade brummt, dann ziehen wir einen Artikel einfach vor. In den letzten Monaten hat es gut geklappt.

Vielleicht ist eine Ideenliste ja auch für Ihr Team hilfreich. David Allen schlägt ja auch eine "Irgendwann-Liste" vor. Der Vorteil ist, dass man nicht zu viele Arbeit in eine Idee steckt, die man im Moment nicht braucht. Wenn man dann ein Problem hat, ist man über jede Anregung froh.

Anmerkungen

Kommentare

  1. ...mein persönlicher Anti-Schreibblockaden-Tipp...

    Sämtliche Einfälle und Gedanken-Splitter landen in einem extra dafür angelegten, separaten "Personal Kaban"-Board.

    In regelmäßigen "Grooming-Session" sichte ich die Einträge, bilde aus diesen Themen-Wolken, ergänze weitere Notizen, Links, ... und "priorisiere" sie letztendlich - nach genügender Reifung und exkennbarer Story - in einer angepassten "Eisenhower-Matrix", die über die Spalten des Kanban-Boards nachgebildet sind [1].

    Von dort aus werden sie zu (Blog-) Beiträgen.

    just my 2 cents.

    CU
    Boeffi

    [1] Spalten von links nach rechts

    4. 3. 2. 1. "WIP" "Done"

    4. NICHT wichtig/NICHT dringend
    3. NICHT wichtig/DRINGEND
    2. WICHTIG/NICHT dringend
    1. WICHTIG/DRINGEND

    #scrum #agile #lean #kanban #wip #WorkInProgress

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Boeffi, Deine Ideenliste ist damit aber sehr gut sortiert :-) Danke für Deine Ergänzungen. Gerade den Grooming-Aspekt finde ich sehr wichtig. LG, Jan

      Löschen
    2. Ja, die Groomings sind wichtig. Und, wenn diese regelmäßig durchgeführt werden, dauern sie auch nur wenige Minuten.

      Dass ich Trello für meine "Personal" und "Professional" Kanban-Boards nutze, hat der geneigte Leser vermutlich aus anderen Quellen schon mitbekommen ;-)

      CU
      Boeffi

      http://trello.com/boeffi

      Löschen
  2. Hello Jan!

    I have one tactic how to write non-boring articles. Maybe it will be helpful also for you.

    When I'm searching the solution of some problem I can watch through really tonn of information. When I find the right solution sometimes I catch my own thought that "Hey..if I spent so much time to find a decision and there is any really full revealing article about this maybe I can write about this!" The key part of this is when you are searching for something I can bet that there are already or there would be people who will be searching the same material and maybe with the same motivation... =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Yuri,

      that's right. Sometimes I think, that there is a need for summarizing article, that shows which articles are really important.

      Thanks for your comment.

      Jan

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das neue Outlook - One Outlook - erster Eindruck

Microsoft hat ein Problem: Outlook ist nicht gleich Outlook. Da ist das gute alte Outlook in der Desktop-Version. Das ist das, womit fast alle von uns im Alltag arbeiten und worüber ich hier schon oft berichtet habe. Outlook auf dem MAC sieht aber anders aus. Outlook auf Mobilgeräten sowieso. Dann gibt's noch Outlook im Web. Kein Wunder, dass Microsoft das alles entwirren, verschlanken und vereinheitlichen möchte. Gelingt es? Hier die interessantesten Funktionen des neuen Outlooks . 

Kategorien in Outlook - für das Team nutzen

Kennen Sie die Kategorien in Outlook? Nutzen Sie diese? Wenn ja wofür? Wenn ich diese Fragen im Seminar stelle, sehe ich oft hochgezogene Augenbrauen. Kaum jemand weiß, was man eigentlich mit diesen Kategorien machen kann und wofür sie nützlich sind. Dieser Blogartikel stellt sie Ihnen vor.

Microsoft Teams: Die neuen Besprechungsnotizen - Loop-Komponenten

  Haben Sie in letzter Zeit in einer Teams-Besprechung die Notizen geöffnet? Dort sind inzwischen die Loop-Komponenten hinterlegt. Die sind zwar etwas nützlicher als das, was zuvor zur Verfügung stand. Trotzdem ist noch Luft nach oben. Und es gibt sogar einige ernstzunehmende Stolperfallen. Hier ein erster, kritischer Blick auf das was Sie damit tun können. Und auch darauf, was Sie besser sein lassen.

Und jetzt alle zusammen! Teams - OneNote - Aufgaben - To Do

Ein Meeting jagt das nächste. Sich da nicht zu verzetteln, wird  im Zeitalter virtueller Besprechungen  noch anspruchsvoller. Kein Wunder, dass  im Zusammenhang mit Microsoft 365  zwei Fragen besonders häufig auftauchen: Wie dokumentiert man Besprechungen gut? Was hilft, offene Aufgaben nachzuhalten? Eine gute Lösung: Das in MS Teams integrierte OneNote-Notizbuch als gemeinsame Plattform auch für den Aufgabenüberblick zu nutzen.

Outlook-Aufgabenliste: bitte nicht die Aufgaben des ganzen Teams!

Am Tag der Arbeit kommt eine Lösung, nach der ich schon so oft gefragt wurde: Wie schaffe ich es, dass meine Outlook-Aufgabenliste nur meine eigenen Aufgaben anzeigt und nicht auch die E-Mails, die meine Kollegen gekennzeichnet haben oder Aufgaben, die einfach in einem gemeinsamen Postfach stehen?

E-Mail-Vorlagen gemeinsam nutzen (Outlook)

Mittlerweile wird praktisch alle Routine-Korrespondenz in Outlook erledigt. Was liegt da näher, als ein gutes Set von Vorlagen zu erstellen und diese gemeinsam in Team zu nutzen? Leider hat Microsoft vor diesen – an sich simplen – Wunsch einige Hürden gebaut.

Das Ubongo Flow Game

Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.

"Denn sie wissen nicht was sie tun ...! Freigeben und teilen in OneDrive und SharePoint und per E-Mail

Neuerdings können Sie bei Ihren E-Mails entscheiden, ob Sie den Anhang als Datei (Kopie) anhängen wollen oder einen Link senden. Doch was kann dieser Link? Wie sicher ist er? Wer kann was damit tun? Lesen Sie hier was sinnvoll ist und was weniger.

Nie wieder Ärger mit Besprechungsserien in Outlook

Erstellen auch Sie Besprechungsserien in Outlook? Ärgern auch Sie sich manchmal darüber, wenn Sie etwas zu ändern haben? Falls nicht, versenden Sie entweder keine wiederkehrenden Outlook-Besprechungen (Serienterminen). Oder Sie ändern nie etwas daran. Dann ist dieser Artikel nichts für Sie. Lesen Sie aber bitte weiter, falls Sie sich schon immer mal gefragt haben, ob es eine Lösung gibt? 

Projekte in eine neue Ablage umziehen

Eine gemeinsame Ablage kann viel Stress aus der täglichen Projektarbeit nehmen. Aber irgendwie ist nie Zeit zum Umziehen der Dokumente von der alten Struktur in die neue gemeinsame Ablage. Hier eine Kurzanleitung, wie es trotzdem schnell gehen kann.