Freitag, 29. September 2017

Mit welchen Themen sollte man sich als Agiler Coach auskennen?

Soziale Systeme wie Unternehmen sind komplex-adaptive Systeme. Agiles Arbeiten bedeutet, die Systemzusammenhänge zu verstehen und Systemdynamiken zu verändern. Ein Scrum-Training bietet einen guten Einstieg. Wie kann man sich darüber hinaus mit den Themen beschäftigen?

1. Möglichkeit: Austausch in der agilen Community

In vielen Städten und Regionen aber auch in vielen größeren Unternehmen gibt es die Gelegenheit zum Austausch. Bei Scrum Tischen, Agilen Meetups, Agilen Wochentagen (Agile Monday, Agile Wednesday ...) oder Agilen User Groups kommen die Praktiker für einen Abend zusammen. Oft gibt es einen Einstiegsvortrag oder die Themen werden im Lean Coffee Format oder im Open Space Format gesammelt und bearbeitet.

Dann gibt es Konferenzen wie den Scrum Day, das Forum Agile Verwaltung, die Agile Cologne, die Agile World und viele andere.

2. Spezielle einzelne Workshops

Wer einmal anfängt, sich mit Agilität und Lean Thinking zu beschäftigen, entdeckt viele Themen:
  • Agile Arbeitsweisen: Scrum, Kanban, eXtreme Programming
  • Fachspezifische Themen: z. B. Test Driven Development, ATDD, relatives Schätzen, Story Mapping
  • Systemtheorie
  • Teamentwicklung, Coaching von agilen Teams
  • Organisationskultur, Organisationsentwicklung
 Zu vielen Themen kann man einzelne Workshops besuchen. Das Angebot ist mittlerweile sehr vielfältig.

Ich persönlich habe Probleme mit Angeboten zum systemischen Coaching und Konfliktmanagement, weil da oft Krisen in den Vordergrund gestellt werden. Ziel von agilem Coaching muss sein, die Organisation in Richtung Agilität zu führen, d. h. man ändert Strukturen und damit lösen sich bestimmte Konflikte von selbst auf. Wer das als seine erste Aufgabe betrachtet, der wird danach viele wertvolle Ideen beim systemischen Coaching und beim Konfliktmanagement finden. Konflikte bearbeiten, ohne Strukture zu ändern ist aus meiner Sicht nicht agil.

3. Agile Coach Academy

Die Kolleginnen und Kollegen von Veraenderungskraft haben ein Programm (http://www.veraenderungskraft.de/agile-coach-academy) zusammengestellt, das in fünf 2-tägigen Schulungen (von Oktober bis März) durch die o. g. Themen führt. Jede Schulung ist dabei einzeln buchbar, so dass jeder Teilnehmer seine Kompetenzen gezielt ausbauen kann.
  • Agile Craftmanship: 12. und 13.10.2017 in Düsseldorf
  • Systemtheorie für Agile Coaches: 06. und 07.11.2017 in Köln
  • Agile Teamentwicklung: 29. und 30.01.2018 in Düsseldorf
  • Agile Organisationsentwicklung: 01. und 02.03.2018 in Düsseldorf
  • Didaktik für Agile Coaches: 22. und 23.03.2018 in Düsseldorf
Wer Interesse hat, meldet sich über die Webseite bzw. Xing an. Für Einzelpersonen und Freiberufler ist der Kurs 200 EUR günstiger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen