Direkt zum Hauptbereich

Was macht ein Agile Coach? - Definitionen

In die Rolle Agile Coach (m/w/d) wird aus meiner Sicht alles und nichts hinein interpretiert. Die bekannten Definitionen reichen mir nicht aus. Hier ist ein Vorschlag zum besseren Verständnis. Vielen Dank an Alexander Lossev für den Impuls und das Lean Coffee Frankfurt/Karlsruhe für das Feedback.

Wer definiert diese Rolle?

Die bekannteste Rollendefinition kommt wahrscheinlich aus Lyssa Adkins Buch "Coaching Agile Teams". /1/ Lyssa hat ihr Agile Coaching Institute später an Accenture verkauft, sodass man die Seite mit den Beschreibungen nicht mehr so einfach aufrufen kann.

Pair Programming (Quelle: Wikimedia)

Es gibt einen Konferenzbeitrag aus dem Jahr 2003, in dem Steven Fraser, Rachel Reinitz, Jutta Eckstein, Joshua Kerievsky, Rob Mee und Mary Poppendieck vorstellen, was sie unter Agile Coaching verstehen. /2/

Irgendwie hat sich seitdem der Bedarf ergeben, solch eine Rolle zu definieren. Die Scrum Alliance (zusammen mit dem Business Agility Institute und ICAgile) hat folgende Definition veröffentlicht: 

For the purposes of this report, we define an agile coach as someone who "helps organizations, teams, and individuals adopt agile practices and methods while embedding agile values and mindsets", while also recognizing that an agile coach is more than a simple definition. It’s a career and a calling. /3/

Die Scrum.org und die Scrum Inc. haben in ihren Glossaren übrigens keine Definition eines Agile Coaches veröffentlicht. Im Lexikon des Lean Enterprise Institutes gibt es einen Eintrag zum Sensei, zum Meister, aber keine weitere Beschreibung zur Rolle.

Die International Coaching Federation hat ihr Verständnis vom Verhalten eines professionellen Coaches als Standard veröffentlicht.

Was macht ein Agile Coach (m/w/d)?

Das Buch von Lyssa Admins ist eine ausführliche Beschreibung zu den Tätigkeiten eines Agile Coaches. Die Scrum Alliance hat daraus ein Agile Coaching Growth Wheel gemacht. 

Viktoria Stray, Bakhtawar Memon und Lucas Paruch haben nach Büchern und Artikeln gesucht, die die Tätigkeiten beschreiben./4/ Sie nennen zusammenfassend folgende 8 Tätigkeitsbereiche:

  • Teams entwickeln und trainieren
  • Stakeholder und Führungskräfte dabei unterstützen, agile Methoden zu verstehen und anzuwenden
  • Die Implementation von agilen Arbeitsweisen moderieren und überwachen
  • Kontext und Kennzahlen verstehen, um passende agile Lösungen für die Organisation zu finden
  • Beim Erstellen von Leitlinien, Zielen und Roadmaps unterstützen
  • Vertrauen zwischen den Teammitgliedern aufbauen
  • Hindernisse abbauen, die gute Teamarbeit erschweren
  • Ein Pilotprojekt auswählen

Bei dieser Liste frage ich mich allerdings, wo hier der Unterschied zur Arbeit einer Führungskraft oder eines Scrum Masters ist.

Lyssa stellt in ihrem Buch klar, dass ein Agile Coach im Gegensatz zu einem Coach nicht allein das Ziel des Coachee verfolgt. Ein Agile Coach muss immer darauf achten, dass der Coachee agile Arbeitsweisen gut anwendet. /1, Chapter 5/

Ein Agile Coach ist für mich übrigens kein Psychologe oder Psychotherapeut. Wenn es tiefer gehende Konflikte gibt, ist das ein Fall für die Profis und nicht für die Agile Coaches.

Was fehlt mir bei diesen Beschreibungen?

Ich beobachte in der Praxis (z. B. bei Lean Coffees, bei Beratungsanfragen oder in Stellenanzeigen), dass einige Leute eine Hierarchie zwischen Scrum Master und Agile Coach annehmen. Als wäre man erst Scrum Master und würde später zum Agile Coach. Für mich ist Agile Coach ein anderer Begriff für Scrum Master. Beide haben die gleichen Aufgaben. Beide arbeiten auf allen Ebenen der Organisation. /5/ (Aber das kann ja jeder anders sehen.)

Mir fehlt auch der Business- oder Zielfokus. Egal wie die Rolle heißt: diese Person muss den ihr anvertrauten Menschen helfen, ihre Businessziele zu erreichen.

Weiterhin fehlt mir ein Hinweis auf die Regelmäßigkeit und die Strukturen für diese Tätigkeit. 

Hier ist meine erweiterte Definition für die Arbeit eines Agilen Coaches (Scrum Masters, Teamleiters, Führungskraft, Lean Practitioner, Supervisors, ...):

Agiles Coaching bietet Strukturen, damit sich Menschen in Organisationen wieder bewegen können. Der Coach blickt durch eine agile Brille auf die anstehenden Probleme. Zu dieser Weltsicht gehören u. a. eine Wertschätzung für das System, "Schuld ist der Prozess/das System - nicht die Person" sowie empirische Arbeit. Durch häufige Interaktionen - oft durch das Stellen von Fragen - hilft der Coach den Menschen, ihre Zielbedingungen zu formulieren und zu erreichen.

Man kann jetzt fragen, wo das Besondere für Agilität in dieser Definition ist. Gilt das nicht für jeden Coach? Ja, tut es für mich.

Wenn für die Leserinnen und Leser dieses Beitrags diese Punkte in  der o.g. Definition der Scrum Alliance schon enthalten ist, umso besser. Ich musste das für mich umformulieren.

Wie viel Ausbildung braucht ein Agile Coach?

Es gibt einige Anbieter, die Scrum Master breiter auszubilden. (Wir arbeiten wir hier sehr gern mit Veraenderungskraft zusammen.) Das finde ich gut. In 5-10 Moduln tauchen die Seminarteilnehmer:innen tiefer in die Themen ein, z. B. in Systemisches Denken, Organisationsentwicklung oder Moderationstechniken.

Mir ist wichtig, dass wir nicht den Eindruck vermitteln, man bräuchte erst eine jahrelange Ausbildung, um als Scrum Master zu starten. Die zwei größten Anwendungsbeispiele - Training Within Industry in den USA 1940-1945 und die Anwendung von TWI in Japan nach 1950 - haben gezeigt, dass 2-3 Kurse à 10 Stunden ausreichen, um die Wirtschaft zu verändern.

In Deutschland gibt es ca. 45 Mio. Erwerbstätige. Davon zählen sich 8,8 Mio. zur Führungsspitze eines Unternehmens. Es gibt 3,9 Mio. Führungskräfte in Deutschland. /6/ Wir können nicht warten, bis mind. 3,9 Mio. Führungskräfte in agiler Führung jahrelang geschult wurden. Das muss schneller gehen, wenn wir die Themen Klimawandel, Digitalisierung, Grüne Energiewende, Bildung, Gesundheit, Sozialwesen nachhaltig und sozialverträglich verbessern wollen.

Agiles Arbeiten macht uns handlungsfähig. Wir brauchen mutige Führungskräfte, die Ziele für ihre Organisationen formulieren. Wir brauchen Mitarbeitende, die mit anpacken. Agile Coaches kommen dazu und helfen, dass diese Ziele erreicht werden.

Anmerkungen


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Optimieren wir uns zu Tode?

Als jemand, der mehr als fünfzehn Jahre in der Welt des IT-Service-Management-Prozessmanagements verbracht hat, musste ich das Buch von Guther Dueck aus dem Jahr 2020 Heute schon einen Prozess optimiert? Das Management frisst seine Mitarbeiter lesen/1/. Typisch für ihn bietet Dueck uns einen provokanten, teils vernichtenden, jedoch humorvoll geschriebener Weckruf. Er behauptet, dass das moderne Management von “Pacesetters” und “Controllers” dominiert wird. Sie sind so sehr auf Optimierung und Profit fokussiert, dass sie den Willen zu Innovation und Unternehmertum abtöten. Jedoch ohne mehr Kreativität und Tatkraft werden wir die Herausforderungen der Digitalisierung, des Klimawandels etc. nicht bewältigen. Ein agiles Mindset kann helfen.

Kategorien in Outlook - für das Team nutzen

Kennen Sie die Kategorien in Outlook? Nutzen Sie diese? Wenn ja wofür? Wenn ich diese Fragen im Seminar stelle, sehe ich oft hochgezogene Augenbrauen. Kaum jemand weiß, was man eigentlich mit diesen Kategorien machen kann und wofür sie nützlich sind. Dieser Blogartikel stellt sie Ihnen vor.

Das neue Outlook - One Outlook - erster Eindruck

Microsoft hat ein Problem: Outlook ist nicht gleich Outlook. Da ist das gute alte Outlook in der Desktop-Version. Das ist das, womit fast alle von uns im Alltag arbeiten und worüber ich hier schon oft berichtet habe. Outlook auf dem MAC sieht aber anders aus. Outlook auf Mobilgeräten sowieso. Dann gibt's noch Outlook im Web. Kein Wunder, dass Microsoft das alles entwirren, verschlanken und vereinheitlichen möchte. Gelingt es? Hier die interessantesten Funktionen des neuen Outlooks . 

Eine einfache Anleitung zum Führen eines Notizbuchs im Business

Professionelle Arbeit ist dokumentiert und reproduzierbar. Die Basis für eine gute Dokumentation ist das persönliche Aufschreiben von Dingen. Es gibt im Netz sehr viele Anleitungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Ich habe nach einem integrierten Ansatz gesucht.

Microsoft Teams: Die neuen Besprechungsnotizen - Loop-Komponenten

  Haben Sie in letzter Zeit in einer Teams-Besprechung die Notizen geöffnet? Dort sind inzwischen die Loop-Komponenten hinterlegt. Die sind zwar etwas nützlicher als das, was zuvor zur Verfügung stand. Trotzdem ist noch Luft nach oben. Und es gibt sogar einige ernstzunehmende Stolperfallen. Hier ein erster, kritischer Blick auf das was Sie damit tun können. Und auch darauf, was Sie besser sein lassen.

Und jetzt alle zusammen! Teams - OneNote - Aufgaben - To Do

Ein Meeting jagt das nächste. Sich da nicht zu verzetteln, wird  im Zeitalter virtueller Besprechungen  noch anspruchsvoller. Kein Wunder, dass  im Zusammenhang mit Microsoft 365  zwei Fragen besonders häufig auftauchen: Wie dokumentiert man Besprechungen gut? Was hilft, offene Aufgaben nachzuhalten? Eine gute Lösung: Das in MS Teams integrierte OneNote-Notizbuch als gemeinsame Plattform auch für den Aufgabenüberblick zu nutzen.

E-Mail-Vorlagen gemeinsam nutzen (Outlook)

Mittlerweile wird praktisch alle Routine-Korrespondenz in Outlook erledigt. Was liegt da näher, als ein gutes Set von Vorlagen zu erstellen und diese gemeinsam in Team zu nutzen? Leider hat Microsoft vor diesen – an sich simplen – Wunsch einige Hürden gebaut.

Nie wieder Ärger mit Besprechungsserien in Outlook

Erstellen auch Sie Besprechungsserien in Outlook? Ärgern auch Sie sich manchmal darüber, wenn Sie etwas zu ändern haben? Falls nicht, versenden Sie entweder keine wiederkehrenden Outlook-Besprechungen (Serienterminen). Oder Sie ändern nie etwas daran. Dann ist dieser Artikel nichts für Sie. Lesen Sie aber bitte weiter, falls Sie sich schon immer mal gefragt haben, ob es eine Lösung gibt? 

Outlook-Aufgabenliste: bitte nicht die Aufgaben des ganzen Teams!

Am Tag der Arbeit kommt eine Lösung, nach der ich schon so oft gefragt wurde: Wie schaffe ich es, dass meine Outlook-Aufgabenliste nur meine eigenen Aufgaben anzeigt und nicht auch die E-Mails, die meine Kollegen gekennzeichnet haben oder Aufgaben, die einfach in einem gemeinsamen Postfach stehen?

Das Ubongo Flow Game

Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.