Direkt zum Hauptbereich

Die LIRPA-1 Methode - 6 Grundpfeiler moderner Unternehmensführung

LIRPA-1 ist die Methode zur Optimierung der Grundpfeiler strategischer Businessoptimierung. Mittels konkreter ambitionierte Vorgaben, können Führungskräfte für vollständiges Alignement in allen Bereichen / allen Ebenen sorgen und dadurch Klarheit und Verlässlichkeit für die Umsetzung der strategischen Unternehmensausrichtung gewinnen.

Das Ziel ist es, mittels LIRPA-1 die Effizienz, Gewinnorientierung und Produktivität des Unternehmens zu maximieren. Konkret kann dies erreicht werden, indem alle Bereiche des Unternehmens aufeinander abgestimmt werden. Nur so ist eine optimale Umsetzung der Unternehmensstrategie möglich. Konflikte werden vermieden und stehen somit einer plangemäßen Ausführung der optimierten Prozesse nicht mehr im Wege. Auf diese Weise können Unternehmen und Organisationen auch in schwierigen Zeiten - in unserer VUCA Welt - erfolgreich sein. In diesem Blogpost werden die Grundregeln dieser Methode skizziert.

Unternehmensführung mit Ziel
Bild von Geralt auf Pixabay

LIRPA-1 steht als Akronym für 

  • L = Leitbild fixieren und Kultur festlegen
  • I = Individuelle Leistungen fördern und fordern
  • R = Ressourcenverteilung und Budget klar festlegen
  • P = Planung und Auslastung optimieren
  • A = Abhängigkeiten managen
  • 1 = Entscheidungen auf Einzelpersonen zentralisieren

Folgend wird einzeln beleuchtet was diese Punkte für sich genommen bedeuten und inwieweit sie die Grundpfeiler moderner Unternehmensführung bilden. 

L - Wie werden das Leitbild fixiert und die Kultur festgelegt?

Leitbild und Purpose
Bild von Geralt auf Pixabay

Die meisten großen Unternehmen haben ein Leitbild, das die Werte und das Ziel des Unternehmens beschreibt. Dieses Leitbild wird in der Regel von den Gründern oder dem Vorstand festgelegt und kann sich im Laufe der Zeit ändern. Die Unternehmenskultur hingegen wird von allen Mitarbeitern geprägt und entwickelt sich meist aus dem Zusammenspiel zwischen Führungskräften und Mitarbeitern. Um sicherzustellen, dass das Leitbild und die Kultur des Unternehmens eingehalten werden, müssen sie regelmäßig überprüft und angepasst werden. Die vom Gründer/Vorstand vorgegebenen Leitbild und Purpose des Unternehmens ermöglichen zudem eine verlässliche Orientierung bei der Selektion konformer aktueller und kommender Human Ressources.

I - Warum und wie müssen Individuelle Leistungen gefördert und gefordert werden?

Individuelle Leistung
Bild von Geralt auf Pixabay

Die Motivation der Individuen und deren Mindset sind wichtige Faktoren, um die Einzelleistungen und damit die Leistungen des gesamten Unternehmens zu verbessern. Hierfür müssen individuelle Leistungen müssen gefördert und gefordert werden. Dies kann auf verschiedene Weise erreicht werden. Zum einen kann durch Anerkennung und Lob an individuelle Leistungsträger die Motivation gesteigert werden. Zum anderen können auch finanzielle Anreize die Motivation der Individuen steigern.

R - Warum müssen Ressourcenverteilung und Budget vorab klar festgelegt sein?

Ressourcen und Budget
Bild von Tumisiu auf Pixabay

Ressourcen müssen klar und effektiv verteilt werden, um die Ziele einer Organisation zu erreichen. Eine klare Ressourcenverteilung ermöglicht es den Mitarbeitern, ihre Arbeit effizient zu planen und zu organisieren. Ohne eine klare Ressourcenverteilung ist es schwierig bis unmöglich Pläne entsprechend der festgelegten Prioritäten umzusetzen und die Arbeit effektiv zu koordinieren. Eine klare vorab definierte und somit verlässliche Budgetverteilung ist ebenso wichtig, um die Jahresziele einer Organisation zu erreichen. Dieses klares Budget ermöglicht es den Entscheidungsträgern, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Ressourcen effektiv zu nutzen. Ohne diesen Punkt ist es schwierig, die Ausgaben und sonstige Ressourcen zu kontrollieren und die finanzielle Positionierung des Unternehmens zu optimieren.

P - Wie werden Planung und Auslastung optimiert?

Ressourcenoptimierung
Bild von Geralt auf Pixabay
Planung und Auslastung werden durch die Verwendung von Ressourcenoptimierungsalgorithmen optimiert. Diese Algorithmen analysieren die Ressourcen, die für eine Aufgabe erforderlich sind, und ermitteln die effizienteste Art, diese Ressourcen zu verwenden. Grundlage für die effiziente Zuteilung der Ressourcen ist ein initial festgelegt Skill-Matrix aller Mitarbeiter. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Kosten zu senken, die Skills der Mitarbeiter so aufeinander abzustimmen, dass sie wie ein Zahnrad ins andere greifen, und dadurch die Produktivität zu erhöhen.

A- Warum müssen Abhängigkeiten gemanagt werden?

Bild von Geralt auf Pixabay

Abhängigkeiten müssen gemanagt werden, um in unserer VUCA-Welt die Komplexität zu reduzieren. Dies ist ein wesentlicher Aspekt jeglicher Unternehmensführung. Wenn Abhängigkeiten nicht ordnungsgemäß gemanagt werden, kann die Komplexität schnell außer Kontrolle geraten. Dies kann zu Problemen führen, die schwer zu beheben sind. Idealerweise werden die komplexen Probleme hierfür vom Management auf bekannte, und somit weniger komplizierte Aufgabenstellungen, herunter gebrochen und können somit kosteneffizient auch einfacheren Mitarbeitern zur isolierten Lösung der Teilaspekte zugewiesen werden.

1 - Warum dürfen Entscheidungen nur von einer autorisierten Person getroffen werden?

Held
Bild von mohamed_hassan auf Pixabay
Es gibt viele Gründe, warum Entscheidungen nur von einer Person getroffen werden sollten. Erstens ist es wichtig, dass die Person, die die Entscheidung trifft, die volle Kontrolle über die Situation hat. Zweitens kann eine einzelne Person schneller handeln als eine Gruppe. Drittens können Gruppen leicht in Streit geraten, wenn es um die Frage geht, wer die Entscheidung treffen soll. Viertens ist es wichtig, dass die Person, die die Entscheidung trifft, die Verantwortung für die Folgen der Entscheidung übernimmt. Fünftens können Entscheidungen, die von einer Gruppe getroffen werden, leicht von einer einzelnen Person blockiert werden. Dieses Vorgehen reduziert ebenfalls die Komplexität der Unternehmensführung und stellt in ihrer Einfachheit eine verlässliche Entscheidungsfindung sicher, die sich im Einklang mit dem Leitbild befindet.

Anschluss

Business Idee
Bild von Geralt auf Pixabay
Die Methode ermöglich maximale Agilität bei der Umsetzung und lässt sich an so gut wie jedes Unternehmen anpassen.  Entscheidend für den erfolgreichen Einsatz ist eine durchdachte Herangehensweise. Begonnen wird mit der Analyse des IST-Zustands der aktuellen Lage bzgl. jedes Grundpfeilers. Aus dem Abgleich mit dem SOLL-Zustand (den beschriebenen Ausprägungen) lassen sich leicht ein Plan für die Umsetzung im Unternehmen generieren und konkrete Optimierungsmaßnahmen für jede Abteilung vorgeben. Es ist offensichtlich, dass es für den Erfolg von LIPRA-1 unerlässlich ist, alle Grundpfeiler abzudecken. Dies ist entscheidend, da sich alle Grundpfeiler gegenseitig unterstürzen und so die Basis für eine nachhaltig gewinnmaximierende Unternehmenskultur bilden. 

Für Rückfragen zur Methode, zu weiteren Details und deren erfolgreiche Implementierung im Unternehmen steht der Autor gerne persönlich zur Verfügung.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Outlook-Aufgabenliste: bitte nicht die Aufgaben des ganzen Teams!

Am Tag der Arbeit kommt eine Lösung, nach der ich schon so oft gefragt wurde: Wie schaffe ich es, dass meine Outlook-Aufgabenliste nur meine eigenen Aufgaben anzeigt und nicht auch die E-Mails, die meine Kollegen gekennzeichnet haben oder Aufgaben, die einfach in einem gemeinsamen Postfach stehen?

Kategorien in Outlook - für das Team nutzen

Kennen Sie die Kategorien in Outlook? Nutzen Sie diese? Wenn ja wofür? Wenn ich diese Fragen im Seminar stelle, sehe ich oft hochgezogene Augenbrauen. Kaum jemand weiß, was man eigentlich mit diesen Kategorien machen kann und wofür sie nützlich sind. Dieser Blogartikel stellt sie Ihnen vor.

Das Ubongo Flow Game

Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.

Beispiel für eine Partyplanung mit Scrum

Wer sich neu mit Scrum beschäftigt, ist vielleicht überwältigt von den ganzen Fachbegriffen. Dann sieht man vielleicht gar nicht, wie einfach die einzelnen Elemente von Scrum sind. Deshalb hier ein einfaches Beispiel für die Vorbereitung einer Party mit Hilfe von Scrum.

E-Mail-Vorlagen gemeinsam nutzen (Outlook)

Mittlerweile wird praktisch alle Routine-Korrespondenz in Outlook erledigt. Was liegt da näher, als ein gutes Set von Vorlagen zu erstellen und diese gemeinsam in Team zu nutzen? Leider hat Microsoft vor diesen – an sich simplen – Wunsch einige Hürden gebaut.

Tooling #5: Die gute alte Systemtheorie

Gelegentlich fragen mich Menschen nach den wichtigsten Tools und Herangehensweisen für meine Arbeit. Einige davon habe ich hier im Blog bereits vorgestellt (und zwar  hier ). Heute möchte ich über ein weiteres, vielleicht sogar DAS entscheidende Basiswerkzeug sprechen: Die gute alte Systemtheorie.

Protokolle in OneNote - neue Ideen für's neue Jahr

Protokolliert Ihr Team seine Besprechungen in OneNote? Das geht einfach, schnell ist teamfähig und hat eine exzellente Suchfunktion. Die beliebte Fragen "Wann haben wir eigentlich beschlossen, dass..." ist so schnell beantwortet. Darum wird OneNote an dieser Stelle immer beliebter. In meinen Seminaren dazu sind gute Ideen entstanden, die ich hier weitergeben will.

Ich bin ganz oben (mit Kanban und Outlook)

Mit einem Kommentar zu einem lesenswerten Artikel von Thomas Mauch /1/ habe ich es an die Spitze der Trefferliste bei Google geschafft. Suchen Sie mal nach „Kanban Outlook“. Kanban ist eine alte Idee, aber immer noch der Renner unter den Produktivitätswerkzeugen. (There is an English version of this post.)

Scrum und Kennzahlen (KPIs, Metriken)

In regelmäßigen Abständen hören wir die Frage, welche Kennzahlen (neudeutsch KPIs) bei Scrum sinnvoll sind. Zeit für einen längeren Beitrag, auf wichtige Ressourcen zu verweisen. Der Scrum-Guide selbst gibt dazu keine erschöpfende Auskunft. Und das hat seine Gründe.

OneNote Prinzipien: Zugriffsrechte und Speicherorte

OneNote ist praktisch – ohne jeden Zweifel. OneNote ist auch einfach und intuitiv zu bedienen… Ja… so am Anfang. Doch früher oder später kommen Fragen wie: - wer genau hat eigentlich wie Zugriff auf die Daten? Wie ist das mit Synchronisation zwischen Büro-PC und Smartphone oder iPad? Wie funktioniert OneNote auf dem SharePoint? Auf diese Fragen findet sich die Antwort nicht ganz so leicht. Ich versuche hier die nicht ganz so offensichtlichen Zusammenhänge deutlich zu machen und "gern genommene" Fallen zeigen.