Dienstag, 11. August 2020

Lasst uns das klassische Management beenden

Klassisches Management ist veraltet. Es gibt genug Ideen, wie wir Organisation besser führen und managen können. Dazu gibt es eine Petition bei change.org.


Bob Emiliani hat eine Petition bei change.org eingestellt, um auf fortschrittliches Management aufmerksam zu machen. Wir haben den Text der Petition in die deutsche Sprache übertragen. Den englischsprachigen Text gibt es bei change.org: https://www.change.org/p/end-classical-management. Wer möchte, darf gern die Petition unterstützen.

End Classical Management

Mit dieser Petition suchen wir Unterstützung zum Beenden von Nullsummenspielen in Führung und Management, wie wir sie in den meisten Organisationen vorfinden.

Die traditionelle Weise, in der Organisationen verwaltet werden, wird als klassisches Management bezeichnet. Sie und die Institution der Führung erzeugen ein fortwährend chaotisches, stressendes Arbeitsumfeld, das schlecht für die menschliche Gesundheit ist und zu verschiedenen Arten von chronischen Krankheiten führt. Entlassungen, ein gefeiertes Merkmal des klassischen Managements, verursachen eine Vielzahl von Problemen für die öffentliche Gesundheit - Familienstreitigkeiten und Gewalt (Scheidung, Missbrauch von Ehepartnern oder Kindern), Wut, Hoffnungslosigkeit, Stress, Schmerzen, Angst, Depressionen, Drogen- und Alkoholsucht, Übergewicht und Selbstmord. Die Lieferanten stehen unter Preisdruck. Kunden ertragen hohe Preise oder schlechte Qualität. Gemeinden kämpfen mit den Auswirkungen von Kurz- und Langzeitarbeitslosigkeit und vielen anderen Problemen.

Modernes fortschrittliches Management ist eine Alternative zum Status quo des systemischen klassischen Managements. Es handelt sich um eine Managementpraxis, deren Grundprinzipien "Respekt für die Menschheit" und "Veränderung zum Besseren" sind. Ihre intellektuelle Grundlage ist:

  1. Gesellschaft - Erkennen von menschlichen Bedürfnissen innerhalb von Organisationen und Gesellschaft und schnelle Reaktion darauf.
  2. Zusammenarbeit - Teamarbeit, um Probleme schnell zu erkennen und notwendige Veränderungen vorzunehmen.
  3. Flow - Reibungslose Arbeitsabläufe schaffen, um die Belastung der Menschen zu verringern und die Bedürfnisse der Beteiligten besser zu erfüllen.
  4. Innovation - Schnelles Ausprobieren neuer Ideen zur Verbesserung von Prozessen, Produkten und Dienstleistungen.
  5. Zufriedenheit - Zufriedenheit mit der Arbeit, die Fokus und Bedeutung hat und die für alle vorteilhafte Ergebnisse hervorbringt.

Progressives Management wurde jahrzehntelang von den meisten Geschäftsführern ignoriert und bleibt der Gesellschaft weitgehend unbekannt. Der Zweck dieser Petition ist es, den Prozess zu beginnen und Druck auf CEOs auszuüben, damit sie ihre Art, Organisationen zu führen und zu managen, verändern - von de jure (durch Recht) zu de facto (durch Fakten), einer humanistischen Art - und um den Schaden, der den Menschen und dem Planeten zugefügt wird, deutlich zu reduzieren.

Klassisches Management und die Institution der Führung beruhen auf archaischen Grundlagen, die menschliche Interessen geringschätzen und der Menschheit langsam, aber methodisch Schmerz hinzufügen. Die Führungskräfte von Organisationen sind äußerst effektiv darin, Veränderungen zu widerstehen und für Nachfolger zu sorgen, die ähnlich denken und handeln, es sei denn, die Gesellschaft verlangt etwas Besseres.

Menschlicher Fortschritt und die Nachhaltigkeit des Planeten werden durch die wirtschaftlichen, sozialen, politischen, historischen, philosophischen, ökonomischen, rechtlichen und spirituellen Vorurteile des klassischen Managements und der klassischen Führung gebremst.

Bitte unterschreiben Sie diese Petition, um das Bewusstsein für die Notwendigkeit zu schärfen, das veraltete klassische Management zu beenden. Widerrufen Sie Ihre Zustimmung zu einer Führung, die der Menschheit und dem Planeten schadet. Vielen Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar posten