Direkt zum Hauptbereich

The enemy of Scrum is not Waterfall. The enemy of Scrum is "Bad Scrum".

Avi Schneier (/1/), contributor to Scrum@Scale, mentioned this in a fishbowl discussion regarding scaling Scrum at the Global Scrum Gathering last week in London. So, how to avoid bad Scrum? There is a lot of material regarding single team Scrum, that works. The bootstrap is the Scrum Guide.(/2/) But how to avoid this situation in a scaled environment?

Scrum@Scale addresses this situation. It is "a framework within which networks of Scrum teams operating consistently with the Scrum Guide can address complex adaptive problems, while creatively delivering products of the highest possible value." (/3/) For a detailed description of Scrum@Scale read the Scrum@Scale Guide.

The Scrum@Scale Framework
Scrum@Scale is a framework, that consists of components. It does not prescribe specific processes. In this article I want to describe two practices, to establish some components of Scrum@Scale.

The setting


Imagine we are a company working with banks. Among others banks currently struggle with decreasing profits, legal restrictions and changing customer behavior. In this example our company delivers solutions for our clients on how to cope with this situation.

Let's form three teams within a department of that company, one
  • working on solutions when banks want to merge,
  • working on what to do to restructure branch banks
  • working on the overall bank's customer experience.
The overall question is:
How will we, as a company, create, sell and maintain products for our customer banks in the future?

Each team has between three and nine people, working in two week Sprints. They have common Sprint Reviews, in which stakeholders (some of the department's executives) take part. After individual team Retrospectives they have an overall Retrospective.

But since our company started with Scrum to experiment with it, the teams are not full time Scrum teams. After two Sprints we assess our Scrum in an overall Retrospective and find out: conflicting priorities.

This is a very typical issue with not full time Scrum teams. Their members struggle with having enough time for working off backlog. (/4/) So we need to find out, how to prioritize within the department to ensure everybody has enough time to work on the teams.

So let's do an exercise:

  • all team members write down, what they are working on (products, services, initiatives), each on a sticky note
  • everything is sorted into a matrix
    • how new and how urgent is the topic (right)?
    • do we deliver on time and is the customer fully satisfied with the delivery (top)?

Prioritization exercise

Now let's try to sort the 10 most important topics by business value. In this example it fails. There is no sense of clear priorities, no sense of direction. In a real life situation this is the first step: Understanding the situation, abandon wishful thinking. The working environment is a patchwork rug.

Who in Scrum is responsible for the priorities? The Product Owner.
Who in a scaled Scrum is responsible for the overall priorities? The Chief Product Owner (CPO).

What would you do in this situation? Work with the CPO on creating an overall backlog for our department. But what happen's when don't do this and how would the teams feel about this?

To measure this, let's use the "happiness metric". (/5/)(/6/)

Every Sprint the teams assess their team happiness and their happiness with the department within they work in. Assume one team is particular exposed to the departments' lack of alignment. Their  happiness index decreases over time significantly. The effect of this over time is: less output.

So look into the causes of their unhappiness. In the example we discover, that the conflict between stakeholders (differing expectations and unclear requirements) affects their ability to deliver, which makes them unhappy.

We confront the executives as stakeholders with these numbers. They agree to take part in an Executive Action Team, to create an environment, that supports the teams and removes these impediments. One of the executives accepts the role of the Chief Product Owner, agreeing to work with the product owners to work on an aligned backlog.

The main take-aways of this example are:

  1. Form an Executive Action Team to ensure, that Scrum works properly on a scaled level
  2. Form a MetaScrum, in which the Product Owners collaborate on a Strategic Vision, Backlog Decomposition & Refinement, agreeing on a Release Plan and communicating this with the teams. The Chief Product Owner coordinates the priorities.
  3. Use the "Happiness Metric" in a scaled environment to drive performance for all teams (Metrics & Transparency, Continuous Improvement & Impediment Removal).

Notes

  • /1/ Here is Avi Schneier's profile: https://www.linkedin.com/in/avi-schneier-59a3804/
  • /2/ See scrumguides.org
  • /3/ See https://www.scrumatscale.com/scrum-at-scale-guide-read-online/ or book a training 
  • /4/ To drive performance Scrum Teams should strive to be stable and dedicated. See https://sites.google.com/a/scrumplop.org/published-patterns/product-organization-pattern-language/development-team/stable-teams
  • /5/ See https://www.scruminc.com/happiness-metric-wave-of-future-2/
  • /6/ The Happiness Metric could be one topic in the "Metrics & Transparency" component of Scrum@Scale

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Optimieren wir uns zu Tode?

Als jemand, der mehr als fünfzehn Jahre in der Welt des IT-Service-Management-Prozessmanagements verbracht hat, musste ich das Buch von Guther Dueck aus dem Jahr 2020 Heute schon einen Prozess optimiert? Das Management frisst seine Mitarbeiter lesen/1/. Typisch für ihn bietet Dueck uns einen provokanten, teils vernichtenden, jedoch humorvoll geschriebener Weckruf. Er behauptet, dass das moderne Management von “Pacesetters” und “Controllers” dominiert wird. Sie sind so sehr auf Optimierung und Profit fokussiert, dass sie den Willen zu Innovation und Unternehmertum abtöten. Jedoch ohne mehr Kreativität und Tatkraft werden wir die Herausforderungen der Digitalisierung, des Klimawandels etc. nicht bewältigen. Ein agiles Mindset kann helfen.

Kategorien in Outlook - für das Team nutzen

Kennen Sie die Kategorien in Outlook? Nutzen Sie diese? Wenn ja wofür? Wenn ich diese Fragen im Seminar stelle, sehe ich oft hochgezogene Augenbrauen. Kaum jemand weiß, was man eigentlich mit diesen Kategorien machen kann und wofür sie nützlich sind. Dieser Blogartikel stellt sie Ihnen vor.

Das neue Outlook - One Outlook - erster Eindruck

Microsoft hat ein Problem: Outlook ist nicht gleich Outlook. Da ist das gute alte Outlook in der Desktop-Version. Das ist das, womit fast alle von uns im Alltag arbeiten und worüber ich hier schon oft berichtet habe. Outlook auf dem MAC sieht aber anders aus. Outlook auf Mobilgeräten sowieso. Dann gibt's noch Outlook im Web. Kein Wunder, dass Microsoft das alles entwirren, verschlanken und vereinheitlichen möchte. Gelingt es? Hier die interessantesten Funktionen des neuen Outlooks . 

Outlook-Aufgabenliste: bitte nicht die Aufgaben des ganzen Teams!

Am Tag der Arbeit kommt eine Lösung, nach der ich schon so oft gefragt wurde: Wie schaffe ich es, dass meine Outlook-Aufgabenliste nur meine eigenen Aufgaben anzeigt und nicht auch die E-Mails, die meine Kollegen gekennzeichnet haben oder Aufgaben, die einfach in einem gemeinsamen Postfach stehen?

Microsoft Teams: Die neuen Besprechungsnotizen - Loop-Komponenten

  Haben Sie in letzter Zeit in einer Teams-Besprechung die Notizen geöffnet? Dort sind inzwischen die Loop-Komponenten hinterlegt. Die sind zwar etwas nützlicher als das, was zuvor zur Verfügung stand. Trotzdem ist noch Luft nach oben. Und es gibt sogar einige ernstzunehmende Stolperfallen. Hier ein erster, kritischer Blick auf das was Sie damit tun können. Und auch darauf, was Sie besser sein lassen.

E-Mail-Vorlagen gemeinsam nutzen (Outlook)

Mittlerweile wird praktisch alle Routine-Korrespondenz in Outlook erledigt. Was liegt da näher, als ein gutes Set von Vorlagen zu erstellen und diese gemeinsam in Team zu nutzen? Leider hat Microsoft vor diesen – an sich simplen – Wunsch einige Hürden gebaut.

Und jetzt alle zusammen! Teams - OneNote - Aufgaben - To Do

Ein Meeting jagt das nächste. Sich da nicht zu verzetteln, wird  im Zeitalter virtueller Besprechungen  noch anspruchsvoller. Kein Wunder, dass  im Zusammenhang mit Microsoft 365  zwei Fragen besonders häufig auftauchen: Wie dokumentiert man Besprechungen gut? Was hilft, offene Aufgaben nachzuhalten? Eine gute Lösung: Das in MS Teams integrierte OneNote-Notizbuch als gemeinsame Plattform auch für den Aufgabenüberblick zu nutzen.

Nie wieder Ärger mit Besprechungsserien in Outlook

Erstellen auch Sie Besprechungsserien in Outlook? Ärgern auch Sie sich manchmal darüber, wenn Sie etwas zu ändern haben? Falls nicht, versenden Sie entweder keine wiederkehrenden Outlook-Besprechungen (Serienterminen). Oder Sie ändern nie etwas daran. Dann ist dieser Artikel nichts für Sie. Lesen Sie aber bitte weiter, falls Sie sich schon immer mal gefragt haben, ob es eine Lösung gibt? 

"Denn sie wissen nicht was sie tun ...! Freigeben und teilen in OneDrive und SharePoint und per E-Mail

Neuerdings können Sie bei Ihren E-Mails entscheiden, ob Sie den Anhang als Datei (Kopie) anhängen wollen oder einen Link senden. Doch was kann dieser Link? Wie sicher ist er? Wer kann was damit tun? Lesen Sie hier was sinnvoll ist und was weniger.

Das Ubongo Flow Game

Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.