Direkt zum Hauptbereich

Seminareinladung "Agile Methoden bei der Einführung von Unternehmenssoftware"

Die Common Sense Team GmbH führt demnächst wieder ein Seminar durch, das sich mit agilen Methoden in der Organisationsentwicklung beschäftigt.
Wir nutzen diesen Kurs zur internen Ausbildung, bieten ihn aber auch Beraterkollegen und anderen Lesern des Teamworkblog an. Dadurch werden für uns die Diskussionen vielfältiger, und die externen Teilnehmer erhalten ein Seminar zu günstigen Konditionen.

Achtung! Zielgruppe des Seminars sind nicht in erster Linie IT-Kollegen, die sich mit agilen Methoden der Softwareentwicklung befassen möchten. Für diese Gruppe sind die üblichen Scrum-Seminare, wie sie z.B. Scrum-Events anbietet, besser geeignet. Unser Seminar hat vor allem Teilnehmer aus anderen Branchen im Fokus, die aus Konzepten wie Kanban, Scrum, Lean Startup usw. etwas für ihren Bereich lernen möchten.

Seminarziel:

Im Seminar werden die Kenntnisse erworben, um weitgehend eigenständig agile OE-Projekte begleiten zu können.

Das Seminar findet am 15. und 16. September 2015 (Dienstag und Mittwoch) in Karlsruhe statt.

Seminarzeiten:

10 bis 18 Uhr am ersten Tag.
09 bis 17 Uhr am zweiten Tag.

Agenda im Detail:

Ablauf Tag 1

10:00 - 11:30 Probleme klassischer Projekte, agile Konzepte (Kanban, Scrum, Agiles Manifest)
11:30 - 11:45 Kaffeepause
11:45 - 13:30 Klassische und agile Ansätze im Vergleich, Scrum Framework, Vision
13:30 - 14:30 Mittagspause
14:30 - 16:30 Selbstorganisation, Rollen, Backlog, User Storys
16:30 - 16:45 Pause
16:45 - 18:00 DoR/DoD, Sprint, Planning, Schätzen

Ablauf Tag 2

09:00 - 10:30 Wiederholung, Übung, Velocity
10:30 - 10:45 Kaffeepause
10:45 - 12:30 Burndowns, Daily Scrum, Review, Retrospektive
12:30 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 15:00 Release Management
15:00 - 15:15 Pause
15:15 - 17:00 Große Übung, Abschluss

Ort:

Tagungsstätte in Karlsruhe: IHK, Panorama-Raum

Kosten:

660 € zzgl. Mehrwertsteuer. In den Kosten ist die Verpflegung (Getränke, Snacks, Mittagessen) enthalten.

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 12 begrenzt. Die Aufnahme in den Kurs erfolgt strikt nach der Reihenfolge der verbindlichen Anmeldung.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat, möchte doch bitte eine Mail an Ingrid Köhler-Schleith, i.koehler-schleith [bei] commonsenseteam.de, senden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Outlook-Aufgabenliste: bitte nicht die Aufgaben des ganzen Teams!

Am Tag der Arbeit kommt eine Lösung, nach der ich schon so oft gefragt wurde: Wie schaffe ich es, dass meine Outlook-Aufgabenliste nur meine eigenen Aufgaben anzeigt und nicht auch die E-Mails, die meine Kollegen gekennzeichnet haben oder Aufgaben, die einfach in einem gemeinsamen Postfach stehen?

Kategorien in Outlook - für das Team nutzen

Kennen Sie die Kategorien in Outlook? Nutzen Sie diese? Wenn ja wofür? Wenn ich diese Fragen im Seminar stelle, sehe ich oft hochgezogene Augenbrauen. Kaum jemand weiß, was man eigentlich mit diesen Kategorien machen kann und wofür sie nützlich sind. Dieser Blogartikel stellt sie Ihnen vor.

Protokolle in OneNote - neue Ideen für's neue Jahr

Protokolliert Ihr Team seine Besprechungen in OneNote? Das geht einfach, schnell ist teamfähig und hat eine exzellente Suchfunktion. Die beliebte Fragen "Wann haben wir eigentlich beschlossen, dass..." ist so schnell beantwortet. Darum wird OneNote an dieser Stelle immer beliebter. In meinen Seminaren dazu sind gute Ideen entstanden, die ich hier weitergeben will.

OneNote Prinzipien: Zugriffsrechte und Speicherorte

OneNote ist praktisch – ohne jeden Zweifel. OneNote ist auch einfach und intuitiv zu bedienen… Ja… so am Anfang. Doch früher oder später kommen Fragen wie: - wer genau hat eigentlich wie Zugriff auf die Daten? Wie ist das mit Synchronisation zwischen Büro-PC und Smartphone oder iPad? Wie funktioniert OneNote auf dem SharePoint? Auf diese Fragen findet sich die Antwort nicht ganz so leicht. Ich versuche hier die nicht ganz so offensichtlichen Zusammenhänge deutlich zu machen und "gern genommene" Fallen zeigen.

Das Ubongo Flow Game

Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.